Hanf-Lehm-Bauplatte

Volldeklaration: Hanf, Lehm, Armierungsgewebe (Glasfaser, beschichtet)

Kategorie:

Beschreibung

Die Hanf-Lehm-Bauplatte ist in den Stärken 14 und 22 mm erhältlich. Sie dient als Putzträger und zur Wärmedämmung. Sie lässt sich auch gut mit der Wärmedämmung LLS 400 kombinieren. Im Bereich des Trockenbaus einsetzbar

  • zur Dachdämmung innen: Steildach und Flachdach
  • auf Holz- und Metallständerkonstruktionen innen
  • für Geschoßdecken
  • für Wände, Raumtrennung und Vorsatzschalen
  • Nicht zur Gebäudeaussteifung

Die Standsicherheit erfährt die Hanf-Bauplatte erst durch Verbindung mit den an sie angrenzenden Bauteilen.

Als Unterkonstruktion dient die Hanf-Lehm-Bauplatte gleichzeitig als Fluchtschalung. Unebenheiten werden durch Unterfütterung ausgeglichen.

  • Decken und Dachschrägen:
    • HL-BP 14 mm: grundsätzlich auf Vollschalung oder Werkstoffplatten
    • HL-BP 22 mm: Sparschalung quer zu den Dachsparren oder Deckenbalken; Rastermaß 25 cm
  • Wände:
    • HL-BP 14 mm: grundsätzlich auf Vollschalung oder Werkstoffplatten
    • HL-BP 22 mm: Ständerkonstruktion vertikal; Rastermaß 25 cm oder 33 cm

Verarbeitung der Hanf-Lehm-Bauplatte

Verwenden Sie grundsätzlich korrosionsfreie Befestigungsmittel. Wir empfehlen dafür die Hanffaser-Montageteller.

  • Decken und Dachschrägen:
    • HL-BP horizontal bzw. parallel zur Sparschalung montieren.
    • Platten in Reihen verlegen, jedoch immer im Stoßfugenversatz
    • Platten (50 cm hoch) an 3 Schalungsleisten (25 cm + 25 cm) montieren
    • horizontale Stoßfuge stets auf Schalungsleiste befestigen
    • senkrechte Stöße stets ausreichend versetzen; senkrechte Stöße nie übereinander
    • HL-BP 14/ 100×50: 15 Befestigungspunkte je Platte
    • HL-BP 22/ 100×50: 12 Befestigungspunkte je Platte
    • HL-BP 22/ 125×62,5: 15 Befestigungspunkte je Platte
    • HL-BP 22/ 125×100: 25 Befestigungspunkte je Platte
  • Wände
    • HL-BP 14 mm und 22 mm horizontal bzw. quer zur Ständerkonstruktion montieren.
    • Platten in Reihen verlegen
    • vertikale Stoßfuge stets auf Ständerkonstruktion befestigen
    • senkrechte Stöße stets ausreichend versetzen; senkrechte Stöße nie übereinander
    • HL-BP 14/ 100×50: 12 Befestigungspunkte je Platte
    • HL-BP 22/ 100×50: 9 Befestigungspunkte je Platte
    • HL-BP 22/ 125×62,5: 12 Befestigungspunkte je Platte
    • HL-BP 22/ 125×100: 20 Befestigungspunkte je Platte

Zuschnitt
Zerschneiden Sie zunächst das Armierungsgewebe auf beiden Seiten mit einem Cuttermesser. Brechen Sie dann die Platte über einer Kante ab.
Berücksichtigen Sie bei der Ermittlung Ihres Materialbedarfs einen Verschnitt von etwa 5 %.

Informationen zur Weiterbehandlung und den bauphysikalischen Eigenschaften finden Sie hier.

Bitte beachten Sie: der Verkauf erfolgt momentan nur auf Bestellung.
Preis zzgl. der gesetzlich geltenden MwSt.:
Hanf-Lehm-Bauplatte 14 mm – 24,15 €/m²
Hanf-Lehm-Bauplatte 22 mm – 31,00 €/m²

Print Friendly, PDF & Email

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Hanf-Lehm-Bauplatte“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.